Es ist faszinierend. In einem Song zu leben, ihm meine Stimme und Gefühle zu verleihen. Der Körper gespannt für einen kräftigen Ton, entspannt sich in einen Hauch und gleitet in ein sanftes Vibrato...

Schon als kleines Kind verfügte ich über ein grosses Repertoire an Liedern und sang unheimlich gerne und viel. Naja, wie das halt so ist: ich begann, Songs von Celine Dion einzustudieren und war unheimlich stolz, als ich mein erstes Mikrophon an der Stereoanlage anschliessen konnte, um so meine Stimme mit billigen Playbackversionen auf Kassette zu mischen.

Im Rahmen der Ausbildung zur Primarlehrerin nutzte ich die Gelegenheit, klassischen Gesangsunterricht besuchen zu können. Ich übte Atemtechniken, sang die Tonleiter rauf und runter. Ich lernte tatsächlich eine Menge, aber die klassische Richtung war nicht das, was ich wollte. So fand ich einen Gesangslehrer, welcher mir im Stil der modernen Musik noch sehr viel mitgeben konnte.

Ich war und bin in diversen Projekten unterwegs, mit verschiedenen Einzelkünstlern oder in Bands. Ich verfüge über ein grosses Repertoire an Coversongs aus dem Bereich des gefühlvollen Pop und über eine technische Ausrüstung, um einen Auftritt durchführen zu können. Ich trete in Bars, an öffentlichen Anlässen, bei Hochzeiten oder auf dem Standesamt auf. Wo Musik und meine Stimme gebraucht werden kann. 

2019 erschien meine erste Single "Rise" auf dem Markt.

Wenn ich singe, lebe ich. Sei es im Wohnzimmer, in der Badewanne, auf der Bühne oder im Studio.